AHAVA Mineral Handcreme und die Kraft aus dem toten Meer



AHAVA ist eine Entdeckung, die ich bei Müller im Naturshopbereich machte. Die Inhatsstoffe sind natürlich nicht komplett perfekt, aber manchmal gibt es so ein paar Produkte, da nimmt man das ein oder andere in Kauf, weil das Produkt so gut duftet oder es sich gut anfühlt. Wir haben das Produkt selbst gekauft und berichten freiwillig darüber.





AHAVA - Hautpflege aus dem toten Meer


Ich möchte euch heute die AHAVA Mineral Handcreme vorstellen. Ich entdeckte sie beim Stöbern und war gleich vom Duft hin und weg, sodass ich sie einfach in meinen Einkaufskorb packte. Mittlerweile gibt es einige weitere Handcremes mit unterschiedlichen Düften, dazu später mehr... Die Creme kosten mit einem Inhalt von 100ml rund 16€. Natürlich schon deutlich mehr, wie eine einfache Handcreme aus der Drogerie.



Die Wirkung


Die Mineral Handcreme ist eine absorbierende Creme, die trockene Haut schnell pflegt. Die einzigartige Formel wird mit nährstoffreiche Wasser aus dem Toten Meer und Zaubernuss (glättender Wirkung) hergestellt. Die Haut wird mit 21 essentiellen Mineralien, einschließlich Magnesium, Kalzium und Kalium versorgt und fördert somit gesunde und hydrierte Hände.




Zu den Fakten der Handcreme


Sie ist reichhaltig und dennoch leicht zugleich. Sie pflegt zudem die Nagelhaut und schützt vor äußeren Einflüssen.

Den Geruch empfinde ich als sehr angenehm, allerdings könnte er den einen oder anderen abschrecken, denn er hat etwas leicht Omahaftes :) Wer diesen Geruch nicht mag, findet aber vielleicht eine andere Handcreme aus dem Sortiment. Die Creme ist für den täglichen Gebrauch formuliert um die Haut auch nachhaltig zu versorgen.

Das Produkt ist hypoallergen, vegan und frei von Parabenen.

Inhaltsstoffe:

Aqua (Mineral Spring Water), Ethylhexyl Palmitate, Ceteareth-30 & Cetearyl Alcohol, Cetyl Alcohol, Glycerin, Sodium Cetearyl Sulfate, Hamamelis Virginiana (Witch Hazel) Flower Water, Propanediol (Corn derived Glycol), Phenoxyethanol & Ethylhexylglycerin, Maris Sal (Dead Sea Water), Dimethicone, Parfum (Fragrance), Allantoin, Linalool, Hexyl Cinnamal, Hydroxyisohexyl 3-Cyclohexene Carboxaldehyde, Butylphenyl Methylpropional, Coumarin, Alpha- Isomethyl Ionone, Citronellol, Geraniol, Isoeugenol, Benzyl Alcohol, Benzyl Benzoate, Benzyl Salicylate.


Ok, nicht alle Inhaltsstoffe sind hier vorbildlich. Wir können zum Beispiel ungeliebtes Palmöl entdecken. Guter Alkohol am Anfang und schlechter Alkohol am Schluss ist aber zu verkraften. Außerdem kann man Silikon erkennen, vermutlich eben für die Konsistenz. Parfum war eigentlich ebenfalls zu vermuten bei dem Duft.

Es ist keine Handcreme, die nur super Inhaltsstoffe hat.

Sie ist eher so ein Zwischenprodukt zwischen Natur und Chemie. Solche Hersteller gibt es ebenfalls einige im Naturshopbereich. SIe arbeiten mit Stoffen, die in der Natur vorkommen und auch den Fokus einer Produktlinie ausmachen, aber sie haben meist noch ein paar Stoffe dabei, die man in der reinen zertifizierten Naturkosmetik eben nicht findet.






Fazit:

Ich mag die Handcreme aufgrund ihres Duftes und ihrer pflegenden Eigenschaften.

Bei mir zieht sie auch gut ein, obwohl man schon die Reichhaltigkeit bemerkt.

Wie oben bereits erwähnt, mag die Creme bestimmt nicht jeder. Meine Schwester findet sie so na ja, weil sie doch etwas Omihaft riecht.

Ich finde so eine Handcreme immer auch ein nettes Geschenk.

Allerdings muss man eben wissen, dass der Beschenkte, ebenfalls wie man selbst, auf so einen Duft steht. Aber hey, AHAVA hat mittlerweile noch weitere Handcremes im Programm mit anderen Duftnoten, so z.B. die Sea-Kissed, Cactus & Pink Pepper, Kaktusfeige & Moringa, Spring Blossom, usw.

Falls Ihr ein nettes Geschenk sucht, schaut doch mal bei HAVA im Müller vorbei, dort könnt ihr meistens auch die verschiedenen Handcremes testen und euren Duftliebling finden.