Klairs Fundamental Nourishing Eye Butter Augencreme- Top oder Flop?





Bei Augencreme merke ich bereits beim ersten Auftragen, ob ich sie mag oder nicht. Durch viele Bestellungen hatte ich einige Samples dieser Augencreme bekommen und konnte sie daher eine ganze Weile testen. Hier kommt mein Bericht:


Ein koreanischer Hersteller mit hoher Qualität


Klairs wurde 2009 in Süd-Korea gegründet. Wir haben also mal wieder einen koreanischer Hersteller, die bei uns derzeit richtig boomen. Das Konzept lautet: Produkte ohne schädigende Inhaltsstoffe, tierversuchsfrei und eine hohe Qualität zu einem angemessenen Preis.


Wenn die Augencreme nicht in einem Sample kommt, so ist sie üblicherweise in einem Karton verpackt, der eine helle, unscheinbare Tube mit 20 Gramm Inhalt enthält. Der Preis variiert je nach Onlineshop, aber im Durchschnitt liegt sie zwischen 20 - 30 Euro.


Klairs schreibt folgendes zur Augencreme:

"Die Augenbutter eignet sich auch für Menschen, die eine reichhaltige Pflege suchen, aber das Gefühl von fettigen Belag unter den Augen nicht mögen. Durch die reizarme Formulierung eignet sich diese Augencreme für alle Hauttypen."



So wird das Produkt aufgetragen


Die Anwendung soll nach der Reinigung und einem Toner in ausreichende Menge des Produkts um die Augen verwendet werden, noch vor der eigentlichen Feuchtigkeitscreme. Einen wirklichen Eigengeruch konnte ich nicht feststellen. Dei Konsistenz finde ich nicht besonders reichhaltig. Sie ist schon irgendwie fettig, aber unter einer "Butter" verstehe ich was anderes.





Hier mal die Inhaltsstoffe:


Aqua (Water), Glycerin, Stearic Acid, 1,2-Hexanediol, Helianthus Annuus (Sunflower) Seed Oil, Betaine, Caffeine, Phaseolus Angularis Seed Extract, Artemisia Princeps Leaf Extract, Camellia Sinensis Leaf Extract, Chaenomeles Sinensis Fruit Extract, Chrysanthellum Indicum Extract, Cinnamomum Cassia Bark Extract, Corallina Officinalis Extract, Curcuma Longa (Turmeric) Root Extract, Diospyros Kaki Leaf Extract, Melia Azadirachta Flower Extract, Melia Azadirachta Leaf Extract, Ocimum Sanctum Leaf Extract, Acetyl Hexapeptide-8, Copper Tripeptide-1, Oligopeptide-29, Oligopeptide-32, Panthenol, Pantolactone, Hydrogenated Lecithin, Hydroxyethyl Acrylate/Sodium Acryloyldimethyl Taurate Copolymer, Sodium Hyaluronate, Glyceryl Stearate, Sorbitan Isostearate, Cetearyl Alcohol, Propanediol, Arachidic Acid, Oleic Acid, Palmitic Acid, Caprylyl/Capryl Glucoside, Ethylhexylglycerin



Die Stoffe und deren Wirkung


Wir haben hier Sonnenblumenkernöl, das reich an Vitamin A und Vitamin E ist. Beide Stoffe sollen die dünne und empfindliche Haut um die Augen schützen und perfekt pflegen. Gleichzeitig sollen Peptide die Mimikfältchen verbessern. Wir haben außerdem noch Hyaluron und Panthenol, dass die Haut zusätzlich unterstützt.

Nicht besonders schön ist Palmitic Acid, da ist auf jeden Fall wieder Palmöl im Spiel.



Fazit:


Ich habe schon beim ersten Auftragen, aber spätestens nach dem dritten Auftragen bemerkt, dass sie mich nicht überzeugt. Irgendwie muss eine Augencreme für mich etwas Besonderes sein und sich so richtig gut pflegend anfühlen. Die Klairs hat dies leider bei mir nicht geschafft. Ich finde die Konsistenz irgendiwe nicht besonders genug. Was benutzt ihr denn so für Augencremes? Habt ihr euren Liebling schon gefunden?