Mein kleiner Skin-Analyzer- nette Spielerei..


Habt ihr schon mal von so genannten Skin-Analyzern oder Hautfeuchtigkeitsmessern gelesen?




Ich muss sagen, ich bin erst relativ spät zu solch einem Messgerät gekommen, weil ich mir auch nicht so sicher war, ob die Dinger überhaupt was taugen. Die Bewertungen waren nicht toll, sodass es nicht sehr verlockend war, mir so ein Gerät anzuschaffen. Wir haben das Produkt selbst gekauft und berichten freiwillig darüber.

Ich entschied mich dann aber trotzdem einen Skin-Analyzer zu kaufen, einfach weil ich neugiereig war.


Ein paar Fakten


Der Preis lag bei 13€ und hielt sich damit auch in Grenzen. Ich bin kein Fan von rosa, aber es war das günstigere Gerät und die Farbe beeinflusst ja nicht die Funktion. Bei amazon gibt es diese Hautmessgeräte zuhauf.


Als das Gerät ankam, verhielt ich mich wie ein kleines Kind. Ich habe jedem, der mir über den Weg lief, das Teil auf die Stirn gehalten :D.

Aufgrund der chinesischen Zeichen musste ich zuvor ausfindig machen, welcher Wert denn zur Feuchtigkeit gehört und welcher zur Fettbestimmung, das war aber kein Problem.

Die Werte sind immer mal wieder etwas seltsam, wenn so Ergebnisse wie 99% und 1% rauskommen?! Ähm ja, da scheint wohl irgendas nicht so ganz zu stimmen. Es hat ab und an seine Macke, aber die meiste Zeit zeigt es auch ganz vernünftige Werte an, die glaubhaft erscheinen.





Weil wir beide mit Hyaluronseren immer etwas Probleme haben in Form von Krümeln, Abrollen oder einer bleibenden nicht einziehenden und glänzenden Schicht auf der Haut, war ich mir unsicher, was meine Feuchtigkeitswerte machen, wenn ich auf Hyaluron erst mal verzichte.

Ich bin der Meinung, dass man sich auch ein wenig auf sein Hautgefühl verlassen sollte.

So richtig unterirdische Werte hatte ich bis jetzt aber nie.





Interessanterweise habe ich das Gerät an einer Person getestet, die deutlich trockene und schuppige Haut an der Stirn hatte.

Für mich das gefundene Fressen um zu messen, ob hier was nicht im Reinen ist, denn der trockene Hautzustand war ja mit dem bloßen Auge zu erkennen.

Tja, und dann habe ich ganz verdutzt aus der Wäsche geguckt. Beide Werte waren super. Also dann nochmal messen, dass kann nicht sein. Das Ergebnis exakt das Gleiche. Irgendwie fand ich das merkwürdig, habe es aber dann dabei belassen und der Person erst mal eine einfache Creme geschenkt ;)



Der Entschluss


Ob ich zwingend nochmal so ein Gerät bräuchte? Nein, defintiv nicht.

Wenn man gut auf seine Haut achtet und ein gutes Gefühl hat, dann denke ich kann man auch durch Beobachten und Spüren erkennen, ob es meiner Haut gut geht oder sie eventuell einen Mangel aufzeigt.

Deshalb ist das Messgerät bei mir auch nur noch in Gebrauch, wenn ich das Gefühl habe, irgendwas stimmt nicht und ich kann nicht unterscheiden, ob es an der Feuchtigkeit oder am Fettgehalt liegt.


Habt ihr denn so ein Gerät und könnt ihr euch auf die Werte verlassen?